Sechs Servicemuskeln

Ein Mitarbeiter im Service muss heute wesentlich mehr Rollen einnehmen können als noch vor ein paar Jahren. Er ist zugleich Diplomat, Fachmann, Stratege, Problemlöser, Beziehungspfleger, Motivator, Seelsorger und vieles mehr. Die marillabax Methode der sechs Servicemuskeln bildet den richtigen Rahmen, um seine Kompetenzen in all diesen Bereichen zu fördern.

Wer sportlich Höchstleistungen erbringen will, braucht Training. Gleiches gilt für Servicemitarbeiter. Auch die Servicemuskeln müssen gezielt trainiert werden, damit Sie Ihre Kunden nachhaltig beeindrucken können. Per Klick ins Bild erfahren Sie mehr.

Personalentwicklung im Service mit gezielter Fähigkeitenmatrix - die Servicemuskeln

marillabax Servicetrainings

Die Seminar- und Trainingskonzepte bei marillabax basieren auf der Definition der Servicemuskeln und sind darauf abgestimmt, die einzelnen Muskelpartien (z. B. Kommunikation, Kundenorientierung, Wirtschaftlichkeit, Teamkompetenz, Problemlösungskompetenz, Ausdrucksvermögen usw.) für definierte Servicerollen zu trainieren. 

Als Spezialist für Servicequalität im technischen Service wissen wir genau, worauf es bei nachhaltigen Trainingsmaßnahmen ankommt. Die Trainings sind bei uns vor allem praxisorientiert und erlebnisorientiert - denn wer erlebt, der behält!

Statt ausschließlich „klassischer“ Trainings bieten wir Ihnen dazu – auf Ihre Bedürfnisse abgestimmt – die Kombination von Beratung und Training aus einer Hand. Die Trainer und Berater sind in beiden Methodenbereichen fit und können Sie daher ganzheitlich unterstützen. Das reduziert Schnittstellen und erhöht den Praxistransfer.

Sie möchten die Kompetenzen Ihrer Mitarbeiter mit Hilfe der Servicemuskeln in ein gezieltes Stellenprofil übersetzen? Dann nutzen Sie als Starthilfe dazu unser b-profil - ein auf Basis von Excel vordefiniertes Paket der typischen Stellenprofile im technischen Service (ITK-Branche und Maschinen-/Anlagenbau). Die Fähigkeiten der einzelnen Muskelpartien finden Sie dort ausgeprägt und in typische Rollen wie 1st-Level oder Field Service bereits vordefiniert. So fällt es leichter, sich gleich in diese Themen weiter einzuarbeiten.